11.02.11 GAY BEAST + YOUNG HARE

11.02.2011

22h PÜNKTLICH!!!! ENDE 00.30h!!

IVI // kettenhofweg 130

gay best 11.02.

.
.
.
.

GAY BEAST (us)

“Gay Beast are one of the few bands i’ve seen around that are seriously challenging the form and content of modern rock music. Their compositions and execution are ambitious and effective. A truly unique and weird band.”
- Weasel Walter

GAY BEAST gründeten sich während eines durch die passive Aggression des Mittleren Westens hervorgerufenen Anfalls im Sommer 2005 mit der Absicht, in kompositorischer und ästhetischer Hinsicht queere Musik zu machen. Mithilfe einer Schlagzeugbatterie, zerbeulten Gitarren, leiernd-skandiertem Gesang, Retro-Future-Synthies, Saxophon und anderen elektronischen Hilfsmitteln konstruiert das Trio (Angela Gerend, Daniel Luedtke, Isaac Rotto) Songs, die Komplexität und Eingängigkeit, Rohheit und Melodienreichtum verbinden.

Durch Veröffentlichungen auf DNT, Gilgongo und Skingraft haben sich GAY BEAST einen in den Randbereichen der Rockmusik einmaligen Ruf erarbeitet: Ihr Sound ist zu schräg für eine stereotypischische „Gayband“ und gleichzeitig „zu schwul“ für die Noiserock-Gemeinde. Bei genauerer Betrachtung des Stilmixes finden sich Überbleibsel von Devo, Captain Beefheart, äquatorialem Poprock der 60er und 70er, No Wave und Feministischer Theorie. Dieses Gebräu entsteht aus GAY BEASTS einmaliger politischer Herangehensweise beim Komponieren und ist nachzuhören auf ihrem dritten Album „To Smithereens“, welches im Winter 2010 auf Skin Graft Records erschienen ist.

Join us for the coming out dance party of the year as Gay Beast ride the „Second Wave“ straight onto the streets! Formed in 2005 and renowned as Minnesota’s premier agit-prog queer band, Gay Beast cuts a careening groove between the prickly corners of tunefulness and musical density, danceability and controlled chaos. On Second Wave, their sophomore effort and first release on Skin Graft Records, the trio lets fly with utopic visions of second-wave feminism, exposing a mood-swinging musical reach heretofore unheard.

Join us as the nuclear family explodes into a psychedelic mushroom cloud of writhing, urgent vocals set against the precise, premeditated clatter of guitar, drums and keys. Add a dash of electronic psych, and a spoonful of sax – and your goose is cooked.

File under: AIDS Wolf, DNA, Flying Luttenbachers, Ex Models, Arab on Radar, XBXRX

Label: www.skingraftrecords.com/bandhtmlpages/gaybeast.html
Video: www.youtube.com/watch?v=1sz-hXNamxs

.
.

YOUNG HARE (ffm)

shaky shaky lofi beach pop on its own tropical island.
hot new shit! dont miss the first tour dates!